Bildende Kunst

03/09
Lentos und Linz09 haben den türkischen Künstler und Filmemacher Kutlug Ataman nach Linz gebracht – Kutlug Ataman zeigt im Lentos „Mesopotamische Erzählungen“. Auch Absicht ist es, mittels türkischer Gegenwartskunst das Märchen von Identität und Moderne von einem „Rand“ Europas zu betrachten.
06/08
Die Galerie Wels wirft einen Blick auf die Tierwelt und bedient sich damit des ältesten Motives der Menschheits- bzw. Kunstgeschichte. Vier Positionen von Ivo Kocherscheidt, Rudolf Sagmeister, Haruko Maeda und Gernot Wieland schaffen zeitgenössische Zugänge zur modernen Fauna-Reflexion. Die Ausstellung „animal farm“ ist noch bis 22. Juni in Wels zu sehen.
01/08
Es braucht keine besondere Anlässe, um ein Porträt zu zeichnen. Über ein Treffen mit dem bildenden Künst­ler Wolfgang Hanghofer und den nicht notwendigerweise immanenten Zusammenhang von Kunst und Kul­tur. Oder so ähnlich: Über die Kunst und das Leben.
12/07
Am 22. November eröffnete das OK zwei Ausstellungen, die als umfassende Einzelpräsentationen der Künstler Sam Auinger und Luca Vitone konzipiert sind. Damit setzt das offene Kulturhaus nach längerer Umbaupause ein Ausstellungsformat fort, das sich in konzentrierter Werkübersicht einzelnen Künstlerinnen und Künstlern widmet, ihre Arbeiten umsichtig präsentiert und durch umfangreiche Kataloge auch langfristig fördert.
12/07
Wikipedia spricht: „Zu den Eisheiligen (auch ‚Eismänner‘ oder ‚gestrenge Herren‘ genannt) zählen drei (regional unterschiedlich auch vier oder fünf) Namenstage von Heiligen im Mai. Die Eis­heiligen sind in Mitteleuropa meteorologische Singularitäten (Witterungsregelfälle). Laut Volks­glaube wird das milde Frühlingswetter erst mit Ablauf der ‚kalten Sophie‘ stabil.“ Die Malerin Astrid Esslinger zeigt ihre „Eisheiligen“ noch bis 8. Dezember im Linzer Hofkabinett. Eine Annähe­rung von Christian Pichler.
11/07
Internationale Künstlerinnen und Künstler zeigen unterschiedliche Umgangsformen mit dem ursprünglich funktionalen Medium Dia-Positiv und seine aktuelle Ablöse durch die Daten­projektion. Das Kunstmuseum Lentos widmet sich dem Thema „Projektion“. Zwölf beispielhafte Meilensteine in der Geschichte der apparativen Lichtbildkunst wurden ausgewählt. Philip Hautmann projiziert über sich und die Ausstellung.
04/07
„futuresystems : rare momente“ heißt die Ausstellung, die gegenwärtig im Lentos zu besichtigen ist. „futuresystems : rare momente“ nimmt laut Begleittext zur Ausstellung „die Idee möglicher oder alternativer Welten als Ausgangspunkt“, mit der Aufforderung, „einen Blick auf Visionen zu riskieren – darauf, wie das Leben sein könnte, als Zukunft in der Gegenwart“. Ein Versuch, einer Ausstellung sprachlich gerecht zu werden, deren Poesie in offenes Erstaunen versetzt.
03/07
Vom Gefallen an Cézanne bis zum Erlebnis, mit einfachsten Mitteln wie Punkten und Strichen Ausdruck darstellen zu können, ist es ein jahrzehntelanger Weg. Aber die Frage heißt ja nicht: Was brauch ich alles, um etwas darzustellen, sondern: Was brauche ich dazu alles nicht? Eckhart Sonnleitner stellt ab 19. März im Ursulinenhof, in der Galerie der Berufsvereinigung der bildenden Künstler aus. Reinhard Winkler besuchte ihn.

Pages

Subscribe to Bildende Kunst

& Drupal

spotsZ - Kunst.Kultur.Szene.Linz 2006-2014